Zeitreise

In einer Querstrasse hinter der Liverpoolstreet Station gibt es einen Hauseingang ueber dem eine Gaslaterne haengt. Die Tuer selber hat keine Klingel und es steht auch kein Name dran. Wer klopft wird eingelassen und reist damit zurueck ins 18. Jhdt. und laesst die heutige hektische Zeit von draussen hinter sich. Es scheint als seien die¬†Bewohner des Hauses gerade erst gegangen, auf dem Tisch liegt frisch geschnittenes Brot, in der Kueche steht die Suppe auf dem Herd, ueberall brennen Kerzen und in einem anderen Zimmer steht der Tee dampfend auf dem Tisch. Draussen auf der Strasse hoert man die Pferdekutschen vorbeiziehen und irgendwo im Haus hoert man Schritte…

Das Ganze ist kein Museum, vielmehr ein Erlebnis – und was fuer eines. Dennis Sievers hat dieses Haus 1979 gekauft und so eingerichtet wie ein Haus einer reichen Buergerfamilie im 18. Jhdt in London wohl ausgesehen haben muss. Dennis ist 1999 gestorben aber jeden Sonntag und Montag kann man das Haus besichtigen, am Anfang wird einem erzaehlt, dass alles so sei als ob die Bewohner gerade erst herausgegangen seien und zurueckkommen sobald man selber das Haus wieder verlaesst. Man darf nichts anfassen und auch nicht reden, man soll sich einzig und allein aufs Erleben der Atmosphaere mit allen seinen Sinnen konzentrieren.

http://www.dennissevershouse.co.uk/

vielen Dank fuer den Tipp an Janica&Alek

This entry was posted in London. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *