Concorde

Posted in London | Leave a comment

vorletzter Tag

Ein letztes Mal in den Olympiapark um das Damen-Handballfinale Norwegen gegen Montenegro zu sehen. Vorher haben wir auf der grossen Leinwand das zweite Gold von Mo Farah gesehen und selbst dort war es unglaublich laut als alle aufgestanden sind um ihn auf der letzten Runde anzufeuern.

Das Spiel war ganz gut auch wenn einige der Montenegriner etwas unfair waren und die Norwegerinnen bei Ballbesitz ausgepfiffen haben. Das Highlight neben der Medaillenvergabe war sicherlich das Baby und das Hakon und Mette-Marit in der Halle waren. Bilder wie immer bei picasa

https://picasaweb.google.com/gruening/HandballWomenFinalNORMNE

demnaechst dann noch eine Olympianachlese…

Posted in London | Leave a comment

Besucher

Posted in London | Leave a comment

Tag 14

Ich habe Geburtstag und frei und der Wecker klingelt um 5:00 :( um zu den Hockeyspielen um den 11. Platz (BEL-USA) und 5. Platz (AUS-CHN) zu gehen.

Im Olympiapark ist ein grosser Bildschirm auf dem man Olympia gucken kann, dabei liegen Sieg und Niederlage manchmal ziemlich eng beieinander. Bei 0:01 stuerzt der britische BMX Fahrer im Finale, bei 0:08 hoert man dann den Jubel aus der Hockeyarena als das englische Team im Bronze-Match ein Tor erzielt

spaeter waren wir dann noch im deutschen Haus wo auch Thomas Lurz (Silber im 10km schwimmen) vorbeigeguckt hat.

Posted in London | Leave a comment

Tag 12

Endlich mal wieder Sport im Olympiapark. Handball-Viertelfinale der Herren in der Basketball-Arena. Wir haben ganz oben unterm Dach gesessen und die Stimmung war am Anfang noch etwas niedrig. Gespielt haben Frankreich und Spanien (Deutschland hatte sich wie bei so vielen Mannschaftssportarten ja gar nicht erst qualifiziert). Die Franzosen koennen ausser “Allez les bleus” offensichtlich keine “Stimmungs”gesaenge.

Der spanische Torhueter hat die Franzosen zur Verzweiflung gebracht, von 10 Baellen aufs Tor hat er 8 abgewehrt und so ist Spanien dann auch recht schnell mit 6:1 in Fuehrung gegangen. Gegen Ende der 1. Halbzeit hatte Frankreich sich dann wieder bis auf zwei Tore rangekaempft, vor allem weil die die Spanier viele Baelle uebers Tor geworfen haben. Nach der Pause gab es dann viele Fehlversuche auf beiden Seiten und irgendwann haben die Franzosen dann sogar den Ausgleich geschafft. Wir hatten natuerlich auf eine Verlaengerung gehofft aber in wirklich allerletzte Sekunde ist den Franzosen dann doch der Siegtreffer gelungen (nachdem der spanische Torwart den Ball kurz vorher noch abgewehrt hatte)

Bilder wie immer bei picasa:  https://picasaweb.google.com/gruening/HandballMenFRAESP

Posted in London | Leave a comment